Die Farbe mit dem Namen Marineblau

Inhaltsverzeichnis

Ein tiefes und gesättigtes Blau

Marineblau ist eine tiefe, gesättigte Schattierung der Farbe Blau. Marineblau erhielt seinen Namen von den dunkelblauen Uniformen, wie sie seit Mitte des 16. Jahrhunderts von den Offizieren der britischen Royal Navy getragen wurden. Der Uniformstil samt Farbigkeit wurde später von anderen Armeen übernommen, sodass seit dem frühen 19. Jahrhundert der Farbname allgemein gebräuchlich wurde.

Die Begriff Marineblau bezeichnet eher die Anwendung und den Gebrauchsbereich des Farbtons und weniger die Farbmittel, die den entsprechenden Farbton zeigen. Traditionell wurden diese Farbmittel aus den Pflanzen Waid und Indigo extrahiert.

Mit den Pflanzenfarbstoffen Färberwaid und Indigo konnten schon vor der Industrialisierung Textilien blau gefärbt werden. Durch Kolonisierungen und Rationalisierungen im Anbau und Vertrieb war der Farbstoff Indigo zudem in stets grösseren Mengen und zu günstigen Preisen erhältlich. Damit waren die Voraussetzungen gegeben, blau gefärbte Textilien auch dort zu verwenden, wo grosse Mengen desselben Materials gefragt waren: bei Uniformen und Arbeitskleidung.

Definitionen von Marineblau

Die benannte Webfarbe Navy

Seit der Etablierung des World Wide Web ist Marineblau eine benannte Webfarbe mit der CSS-Bezeichnung Navy.

Farbkoordinaten

Hex: #000080
sRGB: 0, 0, 128
HLC: 301, 11, 78
CMYK: 100, 98, 14, 17
HSV: 240°, 100%, 50%

Marineblau bei Pantone

Im Farbkatalog von Pantone® ist Marineblau eine definierte Farbe. Sie hat die Nummer 19-3832 TCX. Das Marineblau von Pantone unterscheidet sich im Farbton von der benannten Webfarbe.

Farbkoordinaten

Hex: #403F6F
sRGB: 64, 63, 111
HLC: 291, 29, 30
CMYK: 42, 43, 0, 56
HSV: 223°, 38%, 25%

Das Farbtonspektrum

Der Farbname Marineblau findet sich auch in den Farbtonlisten von Farbmittelherstellern. Die dort unter Marineblau aufgeführten Farbtöne unterscheiden sich in ihren Farbwerten sowohl untereinander, als auch von der benannten Webfarbe. Der Farbnahme Marineblau bezeichnet übergeordnet also keinen einzelnen, durch Messwerte definierten Farbton, sondern eine Reihe von Farbnuancen im dunkelblauen Farbbereich.

Der Farbtonbereich von Marineblau

Abbildung 1: Der Farbtonbereich von Marineblau. Als Ausgangsmaterial für die Darstellung dienten entsprechend benannte Farbtonmuster von Farbmittelherstellern.

Farbmittel und Pigmente

Marineblau ist eine der Farbtonbezeichnungen für den natürlichen oder synthetisch hergestellten Farbstoff Indigo. Lange vor dem künstlichen Indigo gab es das Farbmittel Berliner Blau, auch genannt Pariser Blau oder Preußisch Blau. Das als eines der ersten synthetisch hergestellten Farbmittel (seit 1704) kam auch in der Textilfärberei zum Einsatz und dürfte damit ebenfalls unter dem Begriff Marineblau subsumieren. Im allgemeinen ist das Pigment Berliner Blau jedoch seiner chemischen Herkunft wegen (Eisen(III)-Salz) mit der Bezeichnung Stahlblau verbunden.

Marineblau im Farbschema

Weblinks

Author: Paul Zoller,

Date:

Emacs 26.1 (Org mode 9.1.13)